Schnellstart von Kutschke reicht am Ende aus

3. Liga: FC Ingolstadt – SG Dynamo Dresden, 1:0 (1:0)

24. Oktober 2020, 23:32 Uhr

Der FC Ingolstadt trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen die SG Dynamo Dresden davon. Begeistern konnte der FCI bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

Ingolstadt ging per Elfmeter von Stefan Kutschke in Führung (5.). Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Ingolstadt in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gastgebers. Insgesamt erst sechsmal gelang es dem Gegner, den FCI zu überlisten. Die bisherige Spielzeit des FC Ingolstadt ist weiter von Erfolg gekrönt. Der FCI verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der FC Ingolstadt auf insgesamt nur sieben Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Durch diese Niederlage fällt Dynamo in der Tabelle auf Platz neun zurück. Im Angriff von Dresden herrscht Flaute. Erst fünfmal brachten die Gäste den Ball im gegnerischen Tor unter. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SGD bei. Die Situation bei der SG Dynamo Dresden bleibt angespannt. Gegen den FCI kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der FC Ingolstadt stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) bei Türkgücü-Ataspor München vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Dynamo den SV Meppen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe