Befreiungsschlag bei SV Meppen

3. Liga: SV Meppen – 1. FC Kaiserslautern, 3:2 (1:1)

24. Oktober 2020, 23:32 Uhr

Mit einem knappen 3:2 endete das Match zwischen dem SV Meppen und dem 1. FC Kaiserslautern an diesem siebten Spieltag. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Steffen Puttkammer brachte den SVM in der 25. Minute nach vorn. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Hendrick Zuck bereits wenig später besorgte (27.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Für das zweite Tor des SV Meppen war René Guder verantwortlich, der in der 47. Minute das 2:1 besorgte. Meppen musste den Treffer von Marvin Pourie zum 2:2 hinnehmen (66.). In der 86. Minute bejubelte die Heimmannschaft das 3:2. Am Ende verbuchte der SVM gegen Kaiserslautern die maximale Punkteausbeute.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der SV Meppen die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 16. Tabellenplatz. Die Hintermannschaft des SVM steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 14 Gegentore kassierte der SV Meppen im Laufe der bisherigen Saison. In den letzten fünf Partien ließ der SV Meppen zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei.

Zu mehr als Platz 18 reicht die Bilanz des 1. FCK derzeit nicht.

Der SVM tritt am Samstag, den 31.10.2020, um 14:00 Uhr, bei der SG Dynamo Dresden an. Zwei Tage später (19:00 Uhr) empfängt der 1. FC Kaiserslautern den F.C. Hansa Rostock.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe