Greuther Fürth triumphiert über Holstein Kiel

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – SpVgg Greuther Fürth, 1:3 (0:2)

24. Oktober 2020, 23:32 Uhr

Die gute Serie des KSV Holstein Kiel seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Holstein verlor gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 1:3 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Holstein Kiel, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Kiel geriet schon in der siebten Minute in Rückstand, als Paul Seguin das schnelle 1:0 für Greuther Fürth erzielte. In der 29. Minute brachte Branimir Hrgota das Netz für Fürth zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für ruhige Verhältnisse sorgte Havard Nielsen, als er das 3:0 für die SpVgg Greuther Fürth besorgte (61.). Für das 1:3 des KSV zeichnete Alexander Bieler verantwortlich (65.). Als Schiedsrichter Gerach (Landau) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte Greuther Fürth die drei Zähler unter Dach und Fach.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt der KSV Holstein Kiel in der Tabelle stabil. Die Gastgeber bauen die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ Fürth die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den siebten Tabellenplatz ein. Am liebsten teilt das Kleeblatt die Punkte. Aber gewinnen kann die Mannschaft definitiv auch, was sie in dieser Saison bisher einmal bewies. Nur einmal ging die Spielvereinigung in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Holstein Kiel tritt kommenden Samstag, um 13:00 Uhr, beim FC Erzgebirge Aue an. Einen Tag später empfängt die SpVgg Greuther Fürth Hannover 96.

Kommentieren

Mehr zum Thema