Serie von Leipzig hält dank Elfmeter

1. Bundesliga: RB Leipzig – Hertha BSC, 2:1 (1:1)

24. Oktober 2020, 23:32 Uhr

Ein Tor machte den Unterschied – die RB Leipzig siegte mit 2:1 gegen die Hertha BSC. Vollends überzeugen konnte Leipzig dabei jedoch nicht.

Der Gastgeber geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Jhon Cordoba das schnelle 1:0 für die Hertha erzielte. Geschockt zeigte sich der RB nicht. Nur wenig später war Dayot Upamecano mit dem Ausgleich zur Stelle (11.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der 77. Minute fiel der Führungstreffer für den Tabellenprimus per Elfmeter. Am Schluss gewann Leipzig gegen den BSC.

Der RB ist mit 13 Punkten aus fünf Partien gut in die Saison gestartet. An der Abwehr der RB Leipzig ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst drei Gegentreffer musste Leipzig bislang hinnehmen. Die RB Leipzig bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Leipzig vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich der RB selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Bei der Hertha BSC präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (9). Die Gäste finden sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 15. Die Hertha taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am kommenden Samstag trifft die RB Leipzig auf die Borussia Mönchengladbach, der BSC spielt tags darauf gegen den VfL Wolfsburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften