Stapelfeld daheim eine Macht

Kreisklasse 8: VSG Stapelfeld – 1. FC Hellbrook II (Sonntag, 13:30 Uhr)

13. März 2020, 09:00 Uhr

Setzt die Reserve von 1. FC Hellbrook der Erfolgswelle des VSG Stapelfeld ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Tabellenprimus brachten eine starke Ausbeute ein. Stapelfeld hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den Walddörfer SV II mit 1:0. Hellbrook II schlug SV Tonndorf-Lohe am Sonntag mit 3:2 und hat somit Rückenwind. Der VSG hatte im Hinspiel bei 1.FCH II die Nase klar mit 5:2 vorn gehabt.

Nach 22 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den VSG Stapelfeld 55 Zähler zu Buche. Bei der Heimmannschaft greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 30 Gegentoren stellt Stapelfeld die beste Defensive der Kreisklasse 8. Die Fieberkurve des VSG zeigt weiter steil nach oben. Vier Siege in Folge hat der VSG Stapelfeld mittlerweile eingefahren. Damit belegt Stapelfeld Platz eins der Rückrundentabelle.

1. FC Hellbrook II rangiert mit 34 Zählern auf dem sechsten Platz des Tableaus. Der bisherige Ertrag der Gäste in Zahlen ausgedrückt: elf Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen. Hellbrook II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte.

Ins Straucheln könnte die Defensive von 1.FCH II geraten. Die Offensive des VSG trifft im Schnitt mehr als viermal pro Match. Der VSG Stapelfeld bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß 1. FC Hellbrook II bislang zu überzeugen. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Auf dem Papier ist Hellbrook II zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren