1. FC Eimsbüttel vor schwieriger Aufgabe

Kreisklasse 7: FC St. Pauli VI – 1. FC Eimsbüttel (Sonntag, 15:00 Uhr)

06. Dezember 2019, 12:00 Uhr

Der 1. FCE trifft am Sonntag mit dem FCSP VI auf einen formstarken Gegner. Letzte Woche gewann St. Pauli VI gegen den TuS Germania Schnelsen mit 4:3. Somit nimmt der FC St. Pauli VI mit 41 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Auf heimischem Terrain blieb der 1. FC Eimsbüttel am vorigen Sonntag aufgrund der 1:6-Pleite gegen Niendorfer TSV VI ohne Punkte. Der 1. FCE kam im Hinspiel gegen den FCSP VI unter die Räder. Für das 0:9 möchte sich der 1. FC Eimsbüttel nun revanchieren.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der FC St. Pauli VI holte daheim bislang sechs Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich dreimal. Die Offensivabteilung der Heimmannschaft funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 83-mal zu. Vier Niederlagen trüben die Bilanz von St. Pauli VI mit ansonsten 13 Siegen und zwei Remis.

Auf fremden Plätzen läuft es für den 1. FCE bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Der Gast belegt mit vier Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit nur zehn Treffern stellt der 1. FC Eimsbüttel den harmlosesten Angriff der Kreisklasse 7. Nach 18 Spielen verbucht der 1. FCE einen Sieg, ein Unentschieden und 16 Niederlagen auf der Habenseite.

Die Offensive des FCSP VI kommt torhungrig daher. Über 4,37 Treffer pro Match markiert der FC St. Pauli VI im Schnitt. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf. Die letzten fünf Spiele alle verloren: Der 1. FC Eimsbüttel braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen St. Pauli VI gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der FCSP VI immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den FC St. Pauli VI, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von St. Pauli VI erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des 1. FCE.

Kommentieren