Hat Heidgraben III die Niederlage verarbeitet

Kreisklasse 6: Heidgrabener SV III – Rellinger FC 2010 (Sonntag, 12:30 Uhr)

13. März 2020, 09:00 Uhr

Nach zuletzt sechs Partien ohne Sieg soll die Formkurve von Heidgraben III am Sonntag gegen den RFC wieder nach oben zeigen. Beim Rissener SV II gab es für den Heidgrabener SV III am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:2-Niederlage. Der letzte Auftritt des Rellinger FC 2010 verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:4-Niederlage gegen den SV Osdorfer Born. Ein Tor hatte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied gemacht. Am Ende hatte Heidgraben III einen knappen 3:2-Sieg gefeiert.

Die Heimmannschaft kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (5-3-1). Der Heidgrabener SV III rangiert mit 28 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Nach 18 Spielen verbucht Heidgraben III acht Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite. Die Leistungskurve des Heidgrabener SV III zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit sechs Spielen auf den nächsten Sieg.

Auf fremden Plätzen läuft es für den RFC 2010 bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Die Gäste stehen aktuell auf Position elf und haben in der Tabelle viel Luft nach oben. 42:78 – das Torverhältnis des RFC spricht eine mehr als deutliche Sprache. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für den Rellinger FC 2010 vier Siege, ein Unentschieden und 13 Niederlagen auf dem Konto. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der RFC 2010 nur einen Sieg zustande.

Wenn der RFC den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Rellinger FC 2010 (78). Aber auch bei Heidgraben III ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (45).

Mit dem Heidgrabener SV III trifft der RFC 2010 auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Kommentieren