Entgegengesetzte Formkurven

Kreisklasse 3: DSC Hanseat – SV Vahdet-Hamburg (Sonntag, 11:15 Uhr)

01. November 2019, 09:07 Uhr

Nachdem es in den letzten sechs Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will Hanseat gegen Vahdet in die Erfolgsspur zurückfinden. Beim Hamm United FC III gab es für den DSC am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 2:6-Niederlage. Gegen den Störtebeker SV war für SV Vahdet-Hamburg im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

26:47 – das Torverhältnis des DSC Hanseat spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die bisherige Ausbeute der Heimmannschaft: vier Siege, drei Unentschieden und sechs Niederlagen.

Fünfmal ging SC Vahdet bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Wenn die Gäste den Platz betreten, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Vahdet (46). Aber auch bei Hanseat ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (47). In der Fremde ruft SV Vahdet-Hamburg die eigenen Qualitäten bislang souverän ab. Gelingt dies auch beim Gastspiel beim DSC? Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Bei SC Vahdet sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Vahdet das Feld als Sieger, während der DSC Hanseat in dieser Zeit sieglos blieb.

Hanseat steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Kommentieren