Oststeinbek II baut Serie aus

Kreisklasse 2: Escheburger SV – Oststeinbeker SV II, 1:4 (0:1)

01. März 2020, 23:30 Uhr

Mit 1:4 verlor der Escheburger SV am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen die Zweitvertretung des Oststeinbeker SV. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Im Hinspiel war Escheburg bei der deutlichen 1:5-Pleite unter die Räder gekommen.

Niklas Christensen staubte für Oststeinbek II zum 1:0 ab und begeisterte damit die Auswärtsfans unter den 45 Zuschauern (4.). Fotis Andreou versenkte die Kugel mit dem rechten Fuß zum 2:0 für die Gäste (27.). Zur Pause war der OSV II im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Das 3:0 des Oststeinbeker SV II stellte Andreou per Rechtsschuss sicher. In der 59. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. Nach 67 Minuten beförderte der ESV das Leder zum 1:3 ins gegnerische Netz. Mit dem rechten Fuß besorgte Kevin Ebner in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Oststeinbek II (71.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Tassilo Rohroff gewann der OSV II gegen den Escheburger SV.

Escheburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Die Defensive des ESV muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 68-mal war dies der Fall. Sieben Siege, drei Remis und zehn Niederlagen hat der Escheburger SV derzeit auf dem Konto.

Nach dem klaren Erfolg über Escheburg festigt der Oststeinbeker SV II den dritten Tabellenplatz. Die Saison von Oststeinbek II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von 16 Siegen, drei Remis und nur zwei Niederlagen klar belegt. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der der OSV II ungeschlagen ist.

Während der ESV am kommenden Sonntag den FC Lauenburg empfängt, bekommt es der Oststeinbeker SV II am selben Tag mit der Reserve des FSV Geesthacht zu tun.

Kommentieren

Mehr zum Thema