20.09.2019

Verlieren verboten

Kreisklasse 1: FSV Harburg-Rönneburg – Moorburger TSV (Sonntag, 13:00 Uhr)

Harburg-Rönneburg will wichtige Punkte im Kellerduell gegen Moorburg holen. Der FSVR siegte im letzten Spiel und hat nun vier Punkte auf dem Konto. Der MTSV kam zuletzt gegen SV Rot-Weiß Wilhelmsburg II zu einem 4:4-Unentschieden.

Die Hintermannschaft des Moorburger TSV steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 29 Gegentore kassierte der Gast im Laufe der bisherigen Saison. Wenn der FSV Harburg-Rönneburg den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Heimteams (21). Aber auch bei Moorburg ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (29). Mit dem MTSV hat Harburg-Rönneburg einen auswärtsstarken Gegner (1-1-2) zu Gast. Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Der Moorburger TSV nimmt mit fünf Punkten den zwölften Platz ein. Der FSVR liegt aber mit nur einem Punkt weniger auf Platz 13 knapp dahinter und kann mit einem Sieg an Moorburg vorbeiziehen. Die bisherige Ausbeute des FSV Harburg-Rönneburg: ein Sieg, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Der bisherige Ertrag des MTSV in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Harburg-Rönneburg wie auch der Moorburger TSV haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FSV Harburg-Rönneburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Moorburger TSV

Noch keine Aufstellung angelegt.