Wellingsbüttel II will weiter an Boden gewinnen

Kreisliga 6: TSC Wellingsbüttel II – USC Paloma IV (Samstag, 17:00 Uhr)

27. Februar 2020, 18:00 Uhr

Die Zweitvertretung des TSC Wellingsbüttel will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen USC Paloma IV punkten. Wellingsbüttel II gewann das letzte Spiel und hat nun 21 Punkte auf dem Konto. Zuletzt holte Paloma IV einen Dreier gegen den Lemsahler SV (2:1). Der TSC II hatte im Hinspiel bei USC Paloma IV die Nase klar mit 3:0 vorn gehabt.

Der aktuelle Ertrag des TSC Wellingsbüttel II zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und elf Niederlagen. Die Gastgeber treten mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Paloma IV holte auswärts bisher nur elf Zähler. Wo beim Gast der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 34 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Zu den sieben Siegen und vier Unentschieden gesellen sich bei USC Paloma IV acht Pleiten. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Paloma IV dar.

Wenn Wellingsbüttel II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des TSC II (60). Aber auch bei USC Paloma IV ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (41). Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich vier Punkte machen den Unterschied aus. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Der TSC Wellingsbüttel II oder Paloma IV? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren