VfL 93 auf Aufstiegskurs

Kreisliga 5: USC Paloma III – VfL 93 Hamburg, 0:7

29. Februar 2020, 23:32 Uhr

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich Paloma III und der VfL 93 mit dem Endstand von 0:7. Der VfL ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatte der Gast nichts anbrennen lassen und war als 4:0-Sieger vom Platz gegangen.

Der USC III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Rückrunde verlief für die Heimmannschaft bisher nicht besonders gut. In den sechs Spielen siegte der USC Paloma III noch kein einziges Mal. Momentan besetzt Paloma III den ersten Abstiegsplatz. Die formschwache Abwehr, die bis dato 72 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des USC III in dieser Saison. Nun musste sich der USC Paloma III schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Die Trendkurve des VfL 93 Hamburg geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang fünf, mittlerweile hat man Platz eins der Rückrundentabelle inne. Der VfL 93 ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga 5. Erfolgsgarant des VfL ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 82 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Saisonbilanz des VfL 93 Hamburg sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 15 Siegen und zwei Unentschieden büßte der VfL 93 lediglich vier Niederlagen ein.

Der VfL wandert mit nun 47 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Paloma III gegenwärtig trist aussieht.

Am kommenden Sonntag tritt der USC III bei der Reserve des SC Eilbek an, während der VfL 93 Hamburg zwei Tage zuvor die Zweitvertretung von TuRa Harksheide empfängt.

Kommentieren