Viktoria Harburg erwartet Reinbek II zum Rückrundenstart

Kreisliga 4: FC Viktoria Harburg – TSV Reinbek II (Samstag, 12:30 Uhr)

07. November 2019, 18:11 Uhr

Am Samstag trifft der FC Viktoria Harburg auf die Zweitvertretung von Reinbek. Viktoria Harburg siegte im letzten Spiel gegen die TSG Bergedorf II mit 5:1 und belegt mit 34 Punkten den ersten Tabellenplatz. Am Sonntag wies TSVR II den FC St. Pauli V mit 3:2 in die Schranken. Das Hinspiel hatte der FC Viktoria Harburg deutlich mit 4:1 gewonnen.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (7-0-0) wird Viktoria Harburg diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Der Angriff der Gastgeber wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 48-mal zu. Bislang fuhr der FC Viktoria Harburg elf Siege, ein Remis sowie zwei Niederlagen ein. Zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Viktoria Harburg dar.

Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz der TSV Reinbek II verbesserungswürdig. Zu mehr als Platz 14 reicht die Bilanz des Gasts derzeit nicht. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden von Reinbek II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 48 Gegentreffer fing. Die Zwischenbilanz von TSVR II liest sich wie folgt: drei Siege, ein Remis und zehn Niederlagen. Nur einmal ging die TSV Reinbek II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Über 3,43 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der FC Viktoria Harburg vor. Reinbek II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Viktoria Harburg zu stoppen.

TSVR II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des FC Viktoria Harburg bedeutend besser als die der TSV Reinbek II.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Viktoria Harburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Reinbek II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)