Spannung vor dem Rückrundenauftakt

Kreisliga 4: HSV Barmbek-Uhlenhorst III – 1. FC Hellbrook (Samstag, 14:00 Uhr)

07. November 2019, 18:11 Uhr

Hellbrook trifft am Samstag (14:00 Uhr) auf BU III. Während der HSV Barmbek-Uhlenhorst III nach dem 5:1 über den FTSV Altenwerder II mit breiter Brust antritt, musste sich der 1. FCH zuletzt mit 1:6 geschlagen geben. Im Hinspiel hatte BU III einen deutlichen 5:1-Sieg verbucht.

Der Gastgeber kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (5-1-0). Der HSV Barmbek-Uhlenhorst III präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 44 geschossene Treffer gehen auf das Konto von BU III. Die bisherige Ausbeute des HSV Barmbek-Uhlenhorst III: zehn Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen. BU III ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Lediglich vier Punkte stehen für den 1. FC Hellbrook auswärts zu Buche. In der Verteidigung des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 52 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die Bilanz von Hellbrook nach 14 Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, zwei Remis und neun Pleiten zusammen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der 1. FCH in den vergangenen fünf Spielen.

Insbesondere den Angriff des HSV Barmbek-Uhlenhorst III gilt es für den 1. FC Hellbrook in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt BU III den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Hellbrook schafft es mit elf Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der HSV Barmbek-Uhlenhorst III 20 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Dieses Spiel wird für den 1. FCH sicher keine leichte Aufgabe, da BU III 20 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren