Heimmacht FC Viktoria Harburg

Kreisliga 4: FC Viktoria Harburg – FTSV Lorbeer-Rothenburgsort (Samstag, 12:30 Uhr)

05. Dezember 2019, 18:01 Uhr

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der FTSV Lorbeer am Samstag im Spiel gegen den FC Viktoria Harburg mächtig unter Druck. Viktoria Harburg trennte sich im vorigen Match 1:1 vom Barsbütteler SV II. Auf heimischem Terrain blieb Lorbeer am vorigen Sonntag aufgrund der 3:4-Pleite gegen den FC St. Pauli V ohne Punkte. Das Hinspiel hatte der FC Viktoria Harburg deutlich mit 6:3 gewonnen.

Das Heimteam ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Nach 15 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Viktoria Harburg 35 Zähler zu Buche. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des FC Viktoria Harburg ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 16 Gegentore zugelassen hat.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst vier Punkte holte der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort. Die Gäste besetzen mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Der FTSV Lorbeer musste schon 57 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Bislang fuhr Lorbeer drei Siege, ein Remis sowie 13 Niederlagen ein.

Die Offensive von Viktoria Harburg kommt torhungrig daher. Über 3,27 Treffer pro Match markiert der FC Viktoria Harburg im Schnitt. Bei Viktoria Harburg sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der FC Viktoria Harburg das Feld als Sieger, während der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort in dieser Zeit sieglos blieb.

Gegen den FTSV Lorbeer sind für Viktoria Harburg drei Punkte fest eingeplant.

Kommentieren