Reinbek II schlägt Hellbrook im Kellerduell

Kreisliga 4: TSV Reinbek II – 1. FC Hellbrook, 3:1

07. Dezember 2019, 23:32 Uhr

Die Zweitvertretung von Reinbek sammelte mit dem 3:1-Sieg gegen den 1. FCH drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder. Das Hinspiel war 2:0 für den 1. FC Hellbrook ausgegangen.

TSVR II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und zwölf Pleiten.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei Hellbrook klar erkennbar, sodass bereits 72 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Der Gast holte auswärts bisher nur vier Zähler. Im Angriff weist der 1. FCH deutliche Schwächen auf, was die nur 27 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich der 1. FC Hellbrook schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Situation von Hellbrook ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen die TSV Reinbek II handelte man sich bereits die fünfte Niederlage am Stück ein.

Reinbek II setzte sich mit diesem Sieg vom 1. FCH ab und nimmt nun mit 14 Punkten den 13. Rang ein, während der 1. FC Hellbrook weiterhin elf Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) reist TSVR II zum FC Viktoria Harburg, am gleichen Tag begrüßt Hellbrook die Reserve des TSV Wandsetal vor heimischem Publikum.

Kommentieren