Heimmacht TSG Bergedorf II

Kreisliga 4: TSG Bergedorf II – Barsbütteler SV II (Freitag, 19:00 Uhr)

05. März 2020, 13:00 Uhr

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen der Zweitvertretung von Barsbüttel nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen die Reserve von Bergedorf? Die TSG II muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Auf heimischem Terrain blieb der BSV II am vorigen Sonntag aufgrund der 2:4-Pleite gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst III ohne Punkte. Ein Tor hatte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied gemacht. Am Ende hatte die TSG Bergedorf II einen knappen 1:0-Sieg gefeiert.

Die Gastgeber belegen mit 36 Punkten den dritten Tabellenplatz. Mit 59 geschossenen Toren gehört Bergedorf II offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga 4. Fünfmal ging die TSG II bislang komplett leer aus. Hingegen wurde elfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen drei Punkteteilungen.

Gegenwärtig rangiert der Barsbütteler SV II auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Nach 20 absolvierten Begegnungen stehen für den Gast fünf Siege, sieben Unentschieden und acht Niederlagen auf dem Konto. Die vergangenen Spiele waren für Barsbüttel II nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits fünf Begegnungen zurück.

Über 3,11 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt die TSG Bergedorf II vor. Der BSV II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Bergedorf II zu stoppen. Mit dem Barsbütteler SV II hat die TSG II einen auswärtsstarken Gegner (4-3-3) zu Gast.

Barsbüttel II hat mit der TSG Bergedorf II im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentieren