SCVM III kommt nicht aus dem Keller

Kreisliga 3: SC Vier- und Marschlande III – TSG Bergedorf, 0:3

09. November 2019, 01:30 Uhr

Die TSG Bergedorf setzte sich standesgemäß gegen den SC Vier- und Marschlande III mit 3:0 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass der SCVM III als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel hatte die TSG durch ein 3:0 für sich entschieden.

Der SC Vier- und Marschlande III bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga 3. Mit lediglich vier Zählern aus 16 Partien steht der Gastgeber auf einem Abstiegsplatz. In der Defensive drückt der Schuh beim SCVM III, was in den 58 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 14 Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SC Vier- und Marschlande III alles andere als positiv. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim SCVM III. Von 15 möglichen Zählern holte man nur eins.

Die TSG Bergedorf holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der Gast in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Die TSG präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 49 geschossene Treffer gehen auf das Konto der TSG Bergedorf. Mit dem Sieg baute die TSG Bergedorf die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die TSG neun Siege, zwei Remis und kassierte erst fünf Niederlagen. Die TSG erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Während der SC Vier- und Marschlande III am nächsten Freitag (19:30 Uhr) bei der Reserve des MSV Hamburg gastiert, steht für die TSG Bergedorf zwei Tage später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit der TSV Reinbek auf der Agenda.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Vier- und Marschlande III

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSG Bergedorf

Noch keine Aufstellung angelegt.