Befreiungsschlag bei St. Pauli III

Kreisliga 2: FC St. Pauli III – VfL Hammonia II, 6:2

07. März 2020, 00:14 Uhr

Der FC St. Pauli III setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung des VfL Hammonia mit 6:2 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass Hammonia II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Im Hinspiel hatte St. Pauli III bei den Gästen triumphiert und einen 3:1-Sieg für sich beansprucht.

FCSP III behauptet nach dem Erfolg über den VfL Hammonia II den fünften Tabellenplatz. Die Offensive des FC St. Pauli III in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch Hammonia II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 65-mal schlugen die Angreifer von St. Pauli III in dieser Spielzeit zu. Elf Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen hat FCSP III momentan auf dem Konto. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Heimmannschaft auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Der VfL Hammonia II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. In der Tabelle liegt Hammonia II nach der Pleite weiter auf dem 13. Rang. Die formschwache Abwehr, die bis dato 73 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des VfL Hammonia II in dieser Saison. Nun musste sich Hammonia II schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der VfL Hammonia II taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am kommenden Sonntag trifft der FC St. Pauli III auf den VSK Blau-Weiss Ellas, Hammonia II spielt am selben Tag gegen den Niendorfer TSV IV.

Kommentieren