Mesopotamien im Aufwärtstrend

Kreisliga 1: SVS Mesopotamien – FC Viktoria Harburg II (Sonntag, 12:00 Uhr)

28. Februar 2020, 09:00 Uhr

Mesopotamien will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen die Zweitvertretung von Viktoria Harburg punkten. Meso siegte im letzten Spiel und hat nun 37 Punkte auf dem Konto. Am letzten Spieltag nahm der FC Viktoria Harburg II gegen die Hausbruch-Neugrabener TS die zehnte Niederlage in dieser Spielzeit hin. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 3:3 getrennt.

Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des SVS Mesopotamien mit ansonsten elf Siegen und vier Remis. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Heimmannschaft.

Auswärts verbuchte Viktoria Harburg II bislang erst sieben Punkte. 32:62 – das Torverhältnis der Gäste spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der FC Viktoria Harburg II lediglich einmal die Optimalausbeute.

Vor allem die Offensivabteilung von Mesopotamien muss Viktoria Harburg II in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC Viktoria Harburg II schafft es mit 15 Zählern derzeit nur auf Platz 14, während Meso 22 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt.

Der SVS Mesopotamien geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor Viktoria Harburg II.

Kommentieren