HNT noch ohne Niederlage

Kreisliga 1: FC Viktoria Harburg II – Hausbruch-Neugrabener TS (Sonntag, 12:30 Uhr)

07. Februar 2020, 09:01 Uhr

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Zweitvertretung von Viktoria Harburg am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der HNT der Primus der Kreisliga 1. Gegen den Bostelbeker SV war für den FC Viktoria Harburg II im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Hinter der Hausbruch-Neugrabener TS liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen FTSV Altenwerder III verbuchte man einen 5:0-Erfolg. Viktoria Harburg II hat sich Wiedergutmachung vorgenommen. In der Hinrunde unterlagen die Gastgeber gegen die HNT sang- und klanglos mit 0:6.

32:59 – das Torverhältnis des FC Viktoria Harburg II spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bisher verbuchte Viktoria Harburg II viermal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und neun Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der FC Viktoria Harburg II lediglich einmal die Optimalausbeute.

Der Defensivverbund der Hausbruch-Neugrabener TS ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 14 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Gäste (15-3-0) noch ausrichten kann. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte die HNT.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive von Viktoria Harburg II und der starken Offensive der Hausbruch-Neugrabener TS steht dem FC Viktoria Harburg II eine Herkulesaufgabe bevor. Viktoria Harburg II hat mit der HNT eine unangenehme Aufgabe vor sich. Die Hausbruch-Neugrabener TS ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC Viktoria Harburg II schafft es mit 15 Zählern derzeit nur auf Platz 14, während die HNT 33 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz der Hausbruch-Neugrabener TS. Viktoria Harburg II hat also eine harte Nuss zu knacken.

Kommentieren