Wer hat im Verfolgerduell die Nase vorn?

Kreisliga 1: Zonguldakspor – SVS Mesopotamien (Sonntag, 15:00 Uhr)

22. November 2019, 12:00 Uhr

Am Sonntag bekommt es Meso mit Zonguldakspor zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Zonguldakspor siegte im letzten Spiel souverän mit 3:1 gegen den Harburger TB II und muss sich deshalb nicht verstecken. Zuletzt kam der SVS Mesopotamien zu einem 3:2-Erfolg über den TuS Finkenwerder II. Im Hinspiel hatte Mesopotamien als 3:1-Sieger Profit aus dem Heimvorteil gezogen.

Die letzten Resultate von Zonguldakspor konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Meso ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Die Hintermannschaft von Zonguldakspor ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SVS Mesopotamien mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Mesopotamien belegt einen guten dritten Platz in der Auswärts-, Zonguldakspor einen ebenso guten zweiten Platz in der Heimtabelle. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur drei Punkte auseinander. Auch wenn Meso mit vier Niederlagen seltener verlor, steht Zonguldakspor mit 34 Punkten auf Platz zwei und damit vor dem SVS Mesopotamien.

Zonguldakspor oder Mesopotamien? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

Zonguldakspor

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SVS Mesopotamien

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)