04.10.2019

Gelingt Heidgraben die Wiedergutmachung?

Bezirksliga West: FC Alsterbrüder II – Heidgrabener SV (Sonntag, 11:30 Uhr)

Heidgraben steht bei der Reserve von Alsterbrüder eine schwere Aufgabe bevor. Am vergangenen Spieltag verlor FCA II gegen den SC Egenbüttel und steckte damit die zweite Niederlage in dieser Saison ein. Der Heidgrabener SV erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:4 als Verlierer im Duell mit dem Kummerfelder SV hervor.

Aufgrund der eigenen Heimstärke (4-0-1) wird der FC Alsterbrüder II diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Mit 22 Punkten auf der Habenseite stehen die Gastgeber derzeit auf dem vierten Rang. Die Angriffsreihe von Alsterbrüder II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 26 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen.

In der Fremde ist bei Heidgraben noch Sand im Getriebe. Erst drei Punkte sammelte man bisher auswärts. Die Gäste rangieren mit vier Zählern auf dem 15. Platz des Tableaus. Die Defensive des Heidgrabener SV muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 32-mal war dies der Fall. Der letzte Dreier liegt für Heidgraben bereits sieben Spiele zurück.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte der Heidgrabener SV mit Bauchschmerzen in die Partie gegen FCA II gehen. Mit sieben Siegen war der FC Alsterbrüder II genauso häufig erfolgreich, wie Heidgraben in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will. Formstärke und Tabellenposition sprechen für Alsterbrüder II. Dem Heidgrabener SV bleibt die Rolle des Herausforderers.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FC Alsterbrüder II

Noch keine Aufstellung angelegt.

Heidgrabener SV

Noch keine Aufstellung angelegt.