Egenbüttel empfängt Kummerfeld zum Rückrundenstart

Bezirksliga West: SC Egenbüttel – Kummerfelder SV (Freitag, 19:30 Uhr)

07. November 2019, 13:00 Uhr

Am Freitag bekommt es der SCE mit Kummerfeld zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der SC Egenbüttel kürzlich gegen den SC Sternschanze II zufriedengeben. Der KSV tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SC Pinneberg zuletzt mit 5:2 besiegt. Im Hinspiel hatte Egenbüttel auswärts einen 3:2-Sieg verbucht.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Gastgebers ist die funktionierende Defensive, die erst 14 Gegentreffer hinnehmen musste. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SCE.

Offensiv sticht der Kummerfelder SV in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Den Spitzenreiter scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende neun Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Über dreieinhalb Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der Gast vor. Der SC Egenbüttel muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Kummerfeld zu stoppen. Sehr interessant ist die Frage, was Egenbüttel als Heimteam gegen den KSV ausrichten wird. Denn auswärts ist der Kummerfelder SV, im Gegensatz zu den Partien auf dem eigenen Platz, noch ganz ohne Punktverlust. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Auch wenn der SCE mit einer Niederlage seltener verlor, steht Kummerfeld mit 36 Punkten auf Platz eins und damit vor dem SC Egenbüttel.

Egenbüttel ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren