Raspo Uetersen will den Lauf ausbauen

Bezirksliga West: Rasensport Uetersen – Heidgrabener SV (Sonntag, 14:00 Uhr)

06. März 2020, 09:01 Uhr

Mit Rasensport Uetersen spielt der Heidgrabener SV am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Sind die Gäste auf die Überflieger vorbereitet? Zuletzt holte Raspo Uetersen einen Dreier gegen den SC Sternschanze II (2:1). Auf heimischem Terrain blieb Heidgraben am vorigen Sonntag aufgrund der 3:4-Pleite gegen den SV Eidelstedt ohne Punkte. Der Heidgrabener SV kam im Hinspiel gegen Raspo unter die Räder. Für das 1:8 möchte sich Heidgraben nun revanchieren.

Mit 50 Zählern führt Rasensport Uetersen das Klassement der Bezirksliga West souverän an. Der Defensivverbund der Heimmannschaft ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 14 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Raspo Uetersen verbuchte 16 Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Raspo scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der Heidgrabener SV bekleidet mit 27 Zählern Tabellenposition sieben. Die Offensivabteilung von Heidgraben funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 56-mal zu. Der aktuelle Ertrag des Heidgrabener SV zusammengefasst: achtmal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und zehn Niederlagen.

Besonderes Augenmerk sollte Rasensport Uetersen auf die Offensive von Heidgraben legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Mit dem Heidgrabener SV hat Raspo Uetersen einen auswärtsstarken Gegner (5-2-4) zu Gast. Auf dem 14. Platz der Hinserie nahm man von Heidgraben wenig Notiz. Der aktuell erste Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen.

Auf den Heidgrabener SV wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit von Raspo doch bedeutend besser als die Saison von Heidgraben.

Kommentieren