Heidgraben misst sich mit Eidelstedt

Bezirksliga West: Heidgrabener SV – SV Eidelstedt (Sonntag, 15:00 Uhr)

28. Februar 2020, 12:01 Uhr

Dem SV Eidelstedt steht beim Heidgrabener SV eine schwere Aufgabe bevor. Heidgraben musste sich am letzten Spieltag gegen TBS Pinneberg mit 0:1 geschlagen geben. Am vergangenen Spieltag verlor Eidelstedt gegen den Hetlinger MTV und steckte damit die 16. Niederlage in dieser Saison ein. Im Hinspiel hatte der SVE das heimische Publikum beglückt und mit 3:1 gesiegt.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Heidgrabener SV sind zehn Punkte aus neun Spielen. Die Heimmannschaft rangiert mit 27 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus. Offensiv konnte Heidgraben in der Bezirksliga West kaum jemand das Wasser reichen, was die 53 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der aktuelle Ertrag des Heidgrabener SV zusammengefasst: achtmal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und neun Niederlagen. Heidgraben tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Auf fremdem Terrain reklamierte der SV Eidelstedt erst drei Zähler für sich. Der Gast besetzt mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Offensive von Eidelstedt zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 27 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der SVE in den vergangenen fünf Spielen.

Insbesondere den Angriff des Heidgrabener SV gilt es für den SV Eidelstedt in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Heidgraben den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf.

Eidelstedt muss einen Gala-Tag erwischen, um gegen den Heidgrabener SV etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der SVE lediglich der Herausforderer.

Kommentieren