Vorwärts 93 Ost schlägt Fatihspor im Kellerduell

Bezirksliga Süd: Fatihspor Hamburg – SV Vorwärts 93 Ost, 0:1

01. März 2020, 23:30 Uhr

Mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen Fatihspor Hamburg verbuchte der SV Vorwärts 93 Ost wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Fatihspor, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Der knappe 2:1-Erfolg im Hinspiel hatte seinerzeit Vorwärts 93 Ost Glücksgefühle beschert.

Momentan besetzt Fatihspor Hamburg den ersten Abstiegsplatz. Der Angriff ist bei der Heimmannschaft die Problemzone. Nur 27 Treffer erzielte Fatihspor bislang. Fatihspor Hamburg kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Mit 58 Gegentreffern hat Vorwärts Ost schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 13 Tore. Das heißt, der Gast musste durchschnittlich 3,22 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der Tabellenletzte holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die drei Punkte brachten für den SV Vorwärts 93 Ost keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. In dieser Saison sammelte Vorwärts 93 Ost bisher zwei Siege und kassierte 16 Niederlagen. Die Fans warteten eine gefühlte Ewigkeit auf einen Erfolg von Vorwärts Ost, der nach nunmehr zwölf sieglosen Spielen endlich gefeiert werden konnte. Damit ist dem SV Vorwärts 93 Ost zumindest ein kleiner Befreiungsschlag gelungen.

Nächster Prüfstein für Fatihspor ist die Zweitvertretung des FC Teutonia 05 (Sonntag, 14:30 Uhr). Vorwärts 93 Ost misst sich am selben Tag mit dem SV Rot-Weiß Wilhelmsburg (15:00 Uhr).

Kommentieren