Wellingsbüttel will Trend fortsetzen

Bezirksliga Nord: TSC Wellingsbüttel – Hoisbütteler SV (Sonntag, 11:00 Uhr)

13. März 2020, 09:00 Uhr

Am Sonntag trifft der TSC Wellingsbüttel auf den Hoisbütteler SV. Wellingsbüttel gewann das letzte Spiel und hat nun 27 Punkte auf dem Konto. Das Hoisbüttel trennte sich im vorigen Match 1:1 vom SC Sperber. Im Hinspiel hatte der Hoisbütteler SV mit einem 2:1 die Punkte daheim behalten.

Die Leistungssteigerung des TSC lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo das Heimteam einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang elf ab. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den TSC Wellingsbüttel dar.

Das Hoisbüttel muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Bei einem Ertrag von bisher erst neun Zählern ist die Auswärtsbilanz des Gasts verbesserungswürdig. Insbesondere an vorderster Front kommt das Hoisbüttel nicht zur Entfaltung, sodass nur 30 erzielte Treffer auf das Konto des Hoisbütteler SV gehen. Zuletzt machte der Hoisbütteler SV etwas Boden gut. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der Hoisbütteler SV in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss das Hoisbüttel diesen Trend fortsetzen.

Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher acht Siege ein.

Wellingsbüttel oder das Hoisbüttel? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren