Gelingt Duvenstedt der Coup?

Bezirksliga Nord: FC Alsterbrüder – Duvenstedter SV (Sonntag, 14:00 Uhr)

18. Oktober 2019, 09:00 Uhr

Der FCA will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen Duvenstedt ausbauen. Der FC Alsterbrüder muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Zuletzt kassierte der DSV eine Niederlage gegen den Niendorfer TSV III – die elfte Saisonpleite.

Die Heimbilanz der Alsterbrüder ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Mehr als Platz sieben ist für die Heimmannschaft gerade nicht drin. Viermal ging der FCA bislang komplett leer aus. Hingegen wurde fünfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz des Duvenstedter SV verbesserungswürdig. Mit lediglich drei Zählern aus zwölf Partien steht der Gast auf einem Abstiegsplatz. Mit 47 Toren fing sich Duvenstedt die meisten Gegentore der Bezirksliga Nord ein.

Die Hintermannschaft des DSV ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des FC Alsterbrüder mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Bei den Alsterbrüder sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der FCA das Feld als Sieger, während der Duvenstedter SV in dieser Zeit sieglos blieb.

Der FC Alsterbrüder reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Gewinner. Dagegen siegte Duvenstedt schon seit acht Spielen nicht mehr. Daher sollte der DSV für die Alsterbrüder in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren