18.10.2019

Reißt UH-Adler das Ruder herum?

Bezirksliga Nord: SV Uhlenhorst-Adler – SC Poppenbüttel (Sonntag, 10:45 Uhr)

Der SV Uhlenhorst-Adler will im Spiel gegen den SCP nach fünf Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Jüngst brachte der USC Paloma II UH-Adler die sechste Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Am vergangenen Spieltag verlor der SC Poppenbüttel gegen den SC Victoria Hamburg II und steckte damit die vierte Niederlage in dieser Saison ein.

Die Heimbilanz des SV Uhlenhorst-Adler ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Mehr als Platz elf ist für die Gastgeber gerade nicht drin. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der SV Uhlenhorst-Adler bislang noch nicht. Der Angriff von UH-Adler ist mit 16 Treffern der erfolgloseste der Bezirksliga Nord. Siege waren zuletzt rar gesät bei UH-Adler. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon fünf Spiele zurück.

Auswärts verbuchte Poppenbüttel bislang erst sechs Punkte. Mit 19 Zählern aus elf Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Besonderes Augenmerk sollte der SV Uhlenhorst-Adler auf die Offensive des SCP legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

UH-Adler ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem SC Poppenbüttel, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Uhlenhorst-Adler

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Poppenbüttel

Noch keine Aufstellung angelegt.