10.10.2019

Wellingsbüttel will Trendwende einleiten

Bezirksliga Nord: SC Poppenbüttel – TSC Wellingsbüttel (Samstag, 13:00 Uhr)

Wellingsbüttel will nach vier Spielen ohne Sieg bei Poppenbüttel endlich wieder einen Erfolg landen. Beim SC Victoria Hamburg II gab es für den SCP am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:4-Niederlage. Der letzte Auftritt des TSC verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:3-Niederlage gegen den USC Paloma II.

Der SC Poppenbüttel kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (4-1-0). Vier Niederlagen trüben die Bilanz des Gastgebers mit ansonsten sechs Siegen und einem Remis.

Auswärts verbuchte der TSC Wellingsbüttel bislang erst fünf Punkte. Insbesondere an vorderster Front kommt Wellingsbüttel nicht zur Entfaltung, sodass nur 18 erzielte Treffer auf das Konto des Gasts gehen. Bislang fuhr der TSC drei Siege, zwei Remis sowie sechs Niederlagen ein. Siege waren zuletzt rar gesät beim TSC Wellingsbüttel. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück.

Die Offensive von Poppenbüttel kommt torhungrig daher. Über 2,64 Treffer pro Match markiert der SCP im Schnitt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Wellingsbüttel schafft es mit elf Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der SC Poppenbüttel acht Punkte mehr vorweist und damit den fünften Rang einnimmt.

Mit Poppenbüttel trifft der TSC auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Poppenbüttel

Noch keine Aufstellung angelegt.

TSC Wellingsbüttel

Noch keine Aufstellung angelegt.