Duell der Schwergewichte

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg II – SV Werder Bremen II (Sonntag, 14:00 Uhr)

06. Dezember 2019, 09:02 Uhr

Beendet die Zweitvertretung von Werder Bremen den jüngsten Triumphzug des Gegners? Die Reserve von Wolfsburg wandelte zuletzt auf dem Erfolgspfad. Der VfL Wolfsburg II tritt mit breiter Brust an, wurde doch der Hamburger SV II zuletzt mit 4:2 besiegt. Letzte Woche gewann der SV Werder Bremen II gegen Holstein Kiel II mit 3:1. Somit belegt der SVW II mit 35 Punkten den fünften Tabellenplatz. Im Hinspiel hatte Wolfsburg II die Punkte von Werder Bremen II entführt und einen 2:0-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Der VfL Wolfsburg II kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (7-2-1). Die Heimmannschaft nimmt mit 50 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Wolfsburg II stets gesorgt, mehr Tore als der VfL Wolfsburg II (62) markierte nämlich niemand in der Regionalliga Nord. Dreimal ging Wolfsburg II bislang komplett leer aus. Hingegen wurde 16-mal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Den VfL Wolfsburg II scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Sechs Niederlagen trüben die Bilanz des SVW II mit ansonsten zehn Siegen und fünf Remis. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holten die Gäste.

Insbesondere den Angriff von Wolfsburg II gilt es für den SV Werder Bremen II in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der VfL Wolfsburg II den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln.

Dieses Spiel wird für Werder Bremen II sicher keine leichte Aufgabe, da Wolfsburg II 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren

Mehr zum Thema