Drochtersen-Assel zwingt Lübeck in die Knie

Regionalliga Nord: SV Drochtersen-Assel – VfB Lübeck, 1:0 (0:0)

03. November 2019, 23:32 Uhr

Der VfB Lübeck verlor gegen den SV Drochtersen-Assel nicht nur das Spiel mit 0:1, sondern auch die Tabellenführung. Die Experten wiesen Lübeck vor dem Match gegen Drochtersen-Assel die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. In Durchgang zwei lief Jan-Ove Edeling anstelle von Alexander Shehada für den Drochtersen auf. Die Heimmannschaft kam vor 898 Zuschauern erst spät zum 1:0, das Nico von der Reith in der 70. Minute gelang. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Rosin (Lieth) gewann der SV Drochtersen-Assel gegen den VfB.

Der Sieg über den VfB Lübeck, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Drochtersen-Assel von Höherem träumen. Der Drochtersen verbuchte insgesamt acht Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der SV Drochtersen-Assel die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von Lübeck ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 17 Gegentore zugelassen hat. Zwölf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfB Lübeck.

Am kommenden Freitag trifft Drochtersen-Assel auf die Reserve von Hannover 96 (19:30 Uhr), Lübeck reist tags darauf zum SSV Jeddeloh (16:00 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema