Havelse verlangt Wolfsburg II alles ab

Regionalliga Nord: TSV Havelse – VfL Wolfsburg II, 3:4 (2:3)

26. Oktober 2019, 00:20 Uhr

Der TSV Havelse und die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Havelse erlitt gegen Wolfsburg II erwartungsgemäß eine Niederlage.

Der VfL Wolfsburg II legte los wie die Feuerwehr und kam vor 557 Zuschauern durch Jannis Heuer in der zehnten Minute zum Führungstreffer. Der Gast bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Torge Bremer für den Ausgleich sorgte (11.). Leon Damer ließ sich in der 15. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für den TSV Havelse. Eine starke Leistung zeigte Mamoudou Karamoko, der sich mit einem Doppelpack für Wolfsburg II beim Trainer empfahl (24./44.). Der Tabellenführer hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Nach der Pause ging das Spiel ohne Julius Langfeld weiter, dafür stand nun Vico Meien bei Havelse auf dem Feld. Deniz Cicek schoss für die Gastgeber in der 67. Minute das dritte Tor. Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Heuer, der mit seinem Treffer in der 88. Minute die späte Führung des VfL Wolfsburg II sicherstellte. Schließlich sprang für Wolfsburg II gegen den TSV Havelse ein Dreier heraus.

Havelse findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Der TSV Havelse verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und sieben Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Havelse. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Die errungenen drei Zähler gingen für den VfL Wolfsburg II einher mit der Übernahme der Tabellenführung. 44 Tore – mehr Treffer als Wolfsburg II erzielte kein anderes Team der Regionalliga Nord. Die Saisonbilanz des VfL Wolfsburg II sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei elf Siegen und zwei Unentschieden büßte Wolfsburg II lediglich drei Niederlagen ein. In den letzten fünf Partien rief der VfL Wolfsburg II konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Nächster Prüfstein für den TSV Havelse ist auf gegnerischer Anlage die Reserve von Hannover 96 (Freitag, 19:30 Uhr). Zwei Tage später misst sich Wolfsburg II mit HSC Hannover.

Kommentieren

Mehr zum Thema