20.10.2019

Kiel obenauf im Topspiel

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II – VfL Wolfsburg II, 4:1 (2:0)

Mit der Reserve von Kiel und der Zweitvertretung von Wolfsburg trafen sich am Sonntag zwei Topteams. Für die Gäste schien Holstein Kiel II aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:4-Niederlage stand. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Kiel wusste zu überraschen.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Tobias Fleckstein mit seinem Treffer vor 175 Zuschauern für die Führung des Heimteams (6.). Julius Alt versenkte die Kugel zum 2:0 (35.). Das 1:2 des VfL Wolfsburg II bejubelte Julian Justvan (73.). Wolfsburg II wehrte sich mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage und wechselte mit Charles-Jesaja Herrmann einen weiteren nominellen Stürmer für Mamoudou Karamoko ein. Johann Berger, der für Alt in die Partie kam, sollte die Offensive von Holstein Kiel II beleben (77.). Berger beseitigte mit seinen Toren (78./83.) die letzten Zweifel am Sieg von Kiel. Am Schluss schlug Holstein Kiel II den VfL Wolfsburg II vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Kiel in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Holstein Kiel II knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Kiel neun Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. Holstein Kiel II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Wolfsburg II hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Die gute Bilanz des VfL Wolfsburg II hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Wolfsburg II bisher zehn Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Der VfL Wolfsburg II baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Nach Wolfsburg II stellt Kiel mit 33 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Während Holstein Kiel II am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) bei HSC Hannover gastiert, steht für den VfL Wolfsburg II zwei Tage vorher der Schlagabtausch beim TSV Havelse auf der Agenda.

Kommentieren

Mehr zum Thema