20.10.2019

Lübeck patzt bei Havelse

Regionalliga Nord: TSV Havelse – VfB Lübeck, 3:1 (0:1)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte Lübeck gegen den VfB Lübeck kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 1:3-Niederlage. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des Ligaprimus. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Patrick Hobsch sein Team in der 24. Minute. Mit einem Tor Vorsprung für den VfB ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Torben Engelking vollendete in der 59. Minute vor 703 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Dass der TSV Havelse in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Leon Damer, der in der 81. Minute zur Stelle war. Das 3:1 des Heimteams stellte Niklas Tasky sicher (84.). In den 90 Minuten war Havelse im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der VfB Lübeck und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Der TSV Havelse findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat Havelse momentan auf dem Konto. Der TSV Havelse beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Elf Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VfB.

Am kommenden Freitag trifft Havelse auf die Reserve des VfL Wolfsburg, der VfB Lübeck spielt tags darauf gegen die Zweitvertretung von Hannover 96.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften