12.09.2019

Kann HSV den Trend ändern?

Regionalliga Nord: Heider SV – TSV Havelse (Samstag, 14:00 Uhr)

Nach vier Ligaspielen ohne Sieg braucht HSV mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Samstag, im Spiel gegen Havelse. Das letzte Ligaspiel endete für Heider SV mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den Lüneburger SK Hansa. Letzte Woche gewann Havelse gegen den Hamburger SV II mit 3:2. Damit liegt der TSV Havelse mit 14 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Daheim hat HSV die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Der Gastgeber befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von Heider SV im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 25 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Regionalliga Nord. Ein Sieg, drei Unentschieden und fünf Niederlagen stehen bis dato für HSV zu Buche. In den letzten fünf Spielen schaffte Heider SV lediglich einen Sieg.

Mehr als Platz acht ist für den TSV Havelse gerade nicht drin. Dreimal ging der Gast bislang komplett leer aus. Hingegen wurde viermal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Die passable Form von Havelse belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. HSV ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften