HSV hat Luft nach oben

Regionalliga Nord: Heider SV – Altona 93 (Samstag, 14:00 Uhr)

29. August 2019, 18:10 Uhr

Der AFC will im Spiel bei Heider SV nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Zuletzt spielte HSV unentschieden – 4:4 gegen den SSV Jeddeloh. Altona 93 musste sich im vorigen Spiel dem Lüneburger SK Hansa mit 1:2 beugen.

Daheim hat Heider SV die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert die Heimmannschaft das Tabellenende der Regionalliga Nord. In der Defensive drückt der Schuh bei HSV, was in den bereits 22 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt.

Auf fremdem Terrain reklamierte der AFC erst einen Zähler für sich. Der Gast befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Im Angriff weist Altona 93 deutliche Schwächen auf, was die nur sieben geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der AFC bisher 15-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte Heider SV bisher 22-mal das Nachsehen in dieser Saison. Beide Teams stehen mit vier Punkten da. Die Zwischenbilanz von Altona 93 liest sich wie folgt: ein Sieg, ein Remis und fünf Niederlagen. Nach sieben absolvierten Begegnungen stehen für HSV ein Sieg, ein Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem Konto. Heider SV wie auch der AFC haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften