Schlag ins Kontor von Kiel

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II – VfB Lübeck, 0:5 (0:3)

15. Dezember 2019, 23:31 Uhr

Die Zweitvertretung von Kiel konnte Lübeck nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:5. Der VfB ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Holstein Kiel II einen klaren Erfolg.

Eine starke Leistung zeigte Tommy Grupe, der sich mit einem Doppelpack für den VfB Lübeck beim Trainer empfahl (4./33.). Ryan Malone besorgte vor 1.331 Zuschauern das 3:0 für den Gast. Zur Halbzeit blickte Lübeck auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Nicolas Hebisch schraubte das Ergebnis in der 54. Minute zum 4:0 für den VfB in die Höhe. In der 65. Minute stellte Kiel personell um: Per Doppelwechsel kamen Mats Melahn und Tim Möller auf den Platz und ersetzten Julius Alt und Tom Baller. Yannick Deichmann besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den VfB Lübeck (76.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Dr. Bramlage (Vechta) fuhr Lübeck einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Bei Holstein Kiel II präsentierte sich die Abwehr angesichts 40 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (39). Trotz der Schlappe behält die Heimmannschaft den siebten Tabellenplatz bei. Kiel verbuchte insgesamt zehn Siege, drei Remis und acht Niederlagen.

Der VfB hat nach dem souveränen Erfolg über Holstein Kiel II weiter die zweite Tabellenposition inne. Der Defensivverbund des VfB Lübeck steht nahezu felsenfest. Erst 21-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Die Saison von Lübeck verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der VfB nun schon 15 Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen setzte.

Mit insgesamt 46 Zählern befindet sich der VfB Lübeck voll in der Spur. Die Formkurve von Kiel dagegen zeigt nach unten.

Holstein Kiel II hat nächste Woche den SC Weiche Flensburg 08 zu Gast. Lübeck verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 bei der Reserve des FC St. Pauli wieder gefordert.

Kommentieren

Mehr zum Thema