22.08.2019

Wolfsburg II peilt den Dreier an

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg II – FC Eintracht Norderstedt (Samstag, 13:00 Uhr)

Norderstedt will im Spiel bei der Zweitvertretung der VfL Wolfsburg nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Wolfsburg II gewann das letzte Spiel gegen den SV Werder Bremen II mit 2:0 und nimmt mit 13 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Auf heimischem Terrain blieb EN am vorigen Sonntag aufgrund der 2:3-Pleite gegen Holstein Kiel II ohne Punkte.

Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des VfL Wolfsburg II ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur vier Gegentore zugelassen hat. Die Heimmannschaft ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und ein Unentschieden.

Mehr als Platz sieben ist für FC Eintracht Norderstedt gerade nicht drin. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gasts stets gesorgt, mehr Tore als Norderstedt (16) markierte nämlich niemand in der Regionalliga Nord. Die Zwischenbilanz von EN liest sich wie folgt: zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich FC Eintracht Norderstedt zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Angesichts der schwächelnden Defensive von Norderstedt und der ausgeprägten Offensivstärke von Wolfsburg II sind die Karten im Vorfeld klar verteilt. EN ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem VfL Wolfsburg II, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren

Mehr zum Thema