Uerdingen bleibt nur der Ehrentreffer

3. Liga: Eintracht Braunschweig – KFC Uerdingen 05, 4:1 (3:0)

29. Februar 2020, 23:32 Uhr

Der KFC konnte Braunschweig nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Auf dem Papier ging der BTSV als Favorit ins Spiel gegen den KFC Uerdingen 05 – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Enger ging es kaum: Die Eintracht Braunschweig hatte sich im Hinspiel knapp mit 2:1 behauptet.

Ein Doppelpack brachte das Heimteam in eine komfortable Position: Martin Kobylanski war gleich zweimal zur Stelle (13./26.). Die Fans von Braunschweig unter den 16.135 Zuschauern durften sich über den Treffer von Nick Proschwitz aus der 32. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Der tonangebende Stil des BTSV spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Mit dem 4:0 durch Merveille Biankadi schien die Partie bereits in der 51. Minute mit der Eintracht Braunschweig einen sicheren Sieger zu haben. In der Schlussphase gelang dem KFC Uerdingen 05 noch der Ehrentreffer (78.). Schlussendlich verbuchte der BTSV gegen Uerdingen einen überzeugenden Heimerfolg.

Elf Siege, acht Remis und sieben Niederlagen hat die Eintracht Braunschweig derzeit auf dem Konto.

Insbesondere an vorderster Front kommt der KFC Uerdingen 05 nicht zur Entfaltung, sodass nur 28 erzielte Treffer auf das Konto des KFC gehen. Mit zehn Siegen weist die Bilanz von Uerdingen genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Die Situation beim KFC bleibt angespannt. Gegen Braunschweig kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der BTSV in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz.

Die nächste Bewährungsprobe steht für die Eintracht Braunschweig am 09.03.2020 (19:00 Uhr) an, wenn man zum F.C. Hansa Rostock reist. Tags zuvor begrüßt der KFC Uerdingen 05 den FSV Zwickau vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

Kommentieren

Mehr zum Thema