SVM rückt auf Platz fünf vor

3. Liga: FC Carl Zeiss Jena – SV Meppen, 0:2 (0:1)

22. Februar 2020, 23:31 Uhr

Erfolgreich brachte der SV Meppen den Auswärtstermin beim FC Carl Zeiss Jena über die Bühne und gewann das Match mit 2:0. Der SVM war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Im ersten Vergleich der Saison waren die drei Punkte nach einem 3:0 auf das Konto des Gasts gegangen.

Luka Tankulic besorgte vor 4.203 Zuschauern das 1:0 für den SV Meppen. Der SVM hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. In der 50. Minute brachte Florian Egerer den Ball im Netz von Carl Zeiss Jena unter. Letzten Endes holte der SV Meppen gegen den Gastgeber drei Zähler.

Mit 52 Gegentreffern ist der FCC die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Die Trendkurve des FC Carl Zeiss Jena geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 20, mittlerweile hat man Platz 16 der Rückrundentabelle inne. Mit lediglich 17 Zählern aus 25 Partien steht Carl Zeiss Jena auf einem Abstiegsplatz. Die Offensive des FCC strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der FC Carl Zeiss Jena bis jetzt erst 25 Treffer erzielte. Carl Zeiss Jena kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 16 summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und fünf Unentschieden in der Bilanz. Die letzten Auftritte des FCC waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SVM in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Zehn Siege, acht Remis und sieben Niederlagen hat der SV Meppen derzeit auf dem Konto. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim SVM etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte der SV Meppen.

Der FC Carl Zeiss Jena stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) beim 1. FC Magdeburg vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der SVM den MSV Duisburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe