Kann Carl Zeiss Jena SVM ärgern?

3. Liga: FC Carl Zeiss Jena – SV Meppen (Samstag, 14:00 Uhr)

20. Februar 2020, 18:01 Uhr

Der SVM trifft am Samstag (14:00 Uhr) auf Carl Zeiss Jena. Gegen SV Waldhof Mannheim war für den FCC im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Zuletzt spielte der SV Meppen unentschieden – 1:1 gegen den TSV 1860 München. Mit dem Heimvorteil auf der eigenen Seite hatte der SVM im Hinspiel durch einen 3:0-Sieg die Punkte bei sich behalten.

Mit lediglich 17 Zählern aus 24 Partien steht der FC Carl Zeiss Jena auf einem Abstiegsplatz. 25:50 – das Torverhältnis des Gastgebers spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bisher verbuchte Carl Zeiss Jena viermal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen fünf Unentschieden und 15 Niederlagen.

Mit 35 Zählern aus 24 Spielen steht der SV Meppen momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das bisherige Abschneiden des Gasts: neun Siege, acht Punkteteilungen und sieben Misserfolge.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive des FCC und der starken Offensive des SV Meppen steht dem FC Carl Zeiss Jena eine Herkulesaufgabe bevor. Die bisherigen Gastauftritte brachten dem SVM Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Carl Zeiss Jena? Der SV Meppen wie auch der FCC haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Auf dem Papier ist der FC Carl Zeiss Jena zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe