Gipfeltreffen der 3. Liga

3. Liga: MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig (Freitag, 19:00 Uhr)

06. Februar 2020, 13:01 Uhr

Beim kommenden Gegner der Eintracht Braunschweig stimmte zuletzt der Ertrag. Ist der Gast für das Aufeinandertreffen mit Duisburg gewappnet? Der MSV hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den SC Preußen 06 Münster mit 4:1. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Braunschweig kürzlich gegen den FC Carl Zeiss Jena zufriedengeben. Das Hinspiel hatte der MSV Duisburg deutlich mit 3:0 gewonnen.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Duisburg holte daheim bislang acht Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal. Mit 43 Zählern führt die Heimmannschaft das Klassement der 3. Liga souverän an. Erfolgsgarant des MSV ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 46 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des MSV Duisburg mit ansonsten 13 Siegen und vier Remis. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Duisburg dar.

Der BTSV bekleidet mit 34 Zählern Tabellenposition fünf. Neun Erfolge, sieben Unentschieden sowie sechs Pleiten stehen aktuell für die Eintracht Braunschweig zu Buche. Kein einziger Sieg in den letzten fünf Spielen! Braunschweig kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Von der Offensive des MSV geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Duisburg als Favorit ins Rennen. Der BTSV muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den MSV Duisburg zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe