Bär trifft zum Remis

3. Liga: Eintracht Braunschweig – FC Carl Zeiss Jena, 1:1 (0:1)

01. Februar 2020, 23:31 Uhr

Als klarer Favorit musste die Eintracht Braunschweig einen Dämpfer hinnehmen und kam gegen den FC Carl Zeiss Jena nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Über das Remis konnte sich Carl Zeiss Jena entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit Eintracht Braunschweig. Das Hinspiel hatte beim 2:0 mit Braunschweig seinen Sieger gefunden.

Julian Günther-Schmidt besorgte vor 16.230 Zuschauern das 1:0 für den FCC. Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Das 1:1 des BTSV stellte Marcel Bär sicher (52.). Am Ende trennten sich die Gastgeber und der FC Carl Zeiss Jena schiedlich-friedlich.

Sicherlich ist das Ergebnis für die Eintracht Braunschweig nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den fünften Rang. Neun Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat Braunschweig derzeit auf dem Konto. Der BTSV entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Carl Zeiss Jena muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Das Schlusslicht holte auswärts bisher nur acht Zähler. Mit erschreckenden 48 Gegentoren stellt der FCC die schlechteste Abwehr der Liga. Der FC Carl Zeiss Jena verbuchte insgesamt drei Siege, vier Remis und 15 Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang Carl Zeiss Jena auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Die Eintracht Braunschweig stellt sich am Freitag (19:00 Uhr) beim MSV Duisburg vor, drei Tage später und zur selben Zeit empfängt der FCC den FSV Zwickau.

Kommentieren

Mehr zum Thema