FCI holt Big Points

3. Liga: Eintracht Braunschweig – FC Ingolstadt, 0:3 (0:3)

02. November 2019, 23:32 Uhr

Mit der Eintracht Braunschweig und dem FC Ingolstadt trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für Braunschweig schien der FCI aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand.

Marcel Gaus besorgte vor 17.416 Zuschauern das 1:0 für den FC Ingolstadt. Nico Antonitsch versenkte die Kugel zum 2:0 (23.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Maximilian Thalhammer, als er das 3:0 für den FCI besorgte (26.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Der BTSV kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Yari Otto war für Martin Kobylanski zur Stelle. Der Schiedsrichter schickte Steffen Nkansah vom Gastgeber mit glatt Rot vom Feld (53.). Schiedsrichter Dankert (Rostock) beendete das Spiel, nachdem die zweite Hälfte gemessen an den Toren nicht mit dem ersten Spielabschnitt mitgehalten hatte. Es blieb folglich beim souveränen 3:0, das der FC Ingolstadt bereits vor der Pause unter Dach und Fach brachte.

Durch diese Niederlage fiel die Eintracht Braunschweig aus der Aufstiegszone auf Platz fünf. In den letzten Partien hatte Braunschweig kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der FCI belegt mit 25 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Offensiv konnte den Gästen in der 3. Liga kaum jemand das Wasser reichen, was die 28 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der FC Ingolstadt seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Als Nächstes steht für den BTSV eine Auswärtsaufgabe an. Am 11.11.2019 (19:00 Uhr) geht es gegen den SC Preußen 06 Münster. Der FCI tritt bereits zwei Tage vorher gegen den FSV Zwickau an (14:00 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe