12.09.2019

Bei 1860 München hängen die Trauben hoch

3. Liga: TSV 1860 München – FC Carl Zeiss Jena (Samstag, 14:00 Uhr)

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Carl Zeiss Jena am Samstag im Spiel gegen 1860 München mächtig unter Druck. 1860 gewann das letzte Spiel und hat nun acht Punkte auf dem Konto. Zuletzt spielte der FCC unentschieden – 1:1 gegen den 1. FC Magdeburg.

Mehr als Platz 14 ist für den TSV 1860 München gerade nicht drin. Im Sturm der Gastgeber stimmt es ganz und gar nicht: Sieben Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei 1860 München drei Pleiten.

Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert Carl Zeiss Jena das Tabellenende der 3. Liga. Die Offensive des FCC zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – drei geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Carl Zeiss Jena wird alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Der FCC trifft auf einen hartgesottenen Gegner. 1860 ging zur Sache und kassierte bereits 19 Gelbe Karten. Ist der FC Carl Zeiss Jena für den Schlagabtausch gewappnet? Formstärke und Tabellenposition sprechen für den TSV 1860 München. Carl Zeiss Jena bleibt die Rolle des Herausforderers.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe