25.08.2019

Halle jubelt bei Unterhaching

3. Liga: SpVgg Unterhaching – Hallescher FC, 0:3 (0:1)

Die SpVgg hatte am Sonntag gegen Halle mit 0:3 das Nachsehen und kassierte damit die erste Saisonniederlage. Die 5.000 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Julian Guttau brachte den HFC bereits in der siebten Minute in Front. Zur Pause wusste der Gast eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 57. Minute stellte die SpVgg Unterhaching personell um: Per Doppelwechsel kamen Paul Grauschopf und Dominik Stroh-Engel auf den Platz und ersetzten Christoph Greger und Christoph Ehlich. Das 2:0 des Hallescher FC durfte Terrence Boyd bejubeln (58.). Den Vorsprung von Halle ließ Patrick Göbel in der 64. Minute anwachsen. Mit dem Schlusspfiff durch Siewer (Olpe) siegte der HFC gegen Unterhaching.

Die SpVgg belegt mit elf Punkten den sechsten Tabellenplatz. Das Heimteam baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Hallescher FC im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. An Halle gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst viermal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der 3. Liga.

Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des HFC. Kommende Woche tritt die SpVgg Unterhaching bei der Zweitvertretung der FC Bayern München an (Samstag, 14:00 Uhr), parallel genießt der Hallescher FC Heimrecht gegen die SG Sonnenhof Großaspach.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe