Bei Arminia wachsen für Osnabrück die Bäume in die Höhe

2. Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück (Freitag, 18:30 Uhr)

12. März 2020, 13:01 Uhr

Die beste Mannschaft der Rückrunde, Arminia, empfängt Osnabrück. Der DSC kam zuletzt gegen den VfB Stuttgart zu einem 1:1-Unentschieden. Der letzte Auftritt des VfL Osna verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:6-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der DSC Arminia Bielefeld siegte nur knapp mit 1:0.

Mit 51 Zählern führen die Gastgeber das Klassement der 2. Bundesliga souverän an. Der Defensivverbund von Arminia ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 24 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der DSC weist bisher insgesamt 14 Erfolge, neun Unentschieden sowie zwei Pleiten vor.

Auf fremden Plätzen läuft es für den VfL Osnabrück bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere elf Zähler. Die Gäste sind in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal drei Punkte fuhr Osnabrück bisher ein. Gegenwärtig rangiert der VfL Osna auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Sieben Siege und acht Remis stehen zehn Pleiten in der Bilanz des VfL Osnabrück gegenüber.

Von der Offensive des DSC Arminia Bielefeld geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Osnabrück entschied kein einziges der letzten acht Spiele für sich. Zuletzt lief es recht ordentlich für Arminia – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Für den VfL Osna wird es sehr schwer, beim DSC zu punkten.

Kommentieren

Mehr zum Thema