Ein Mann, ein Punkt: Bieler sichert das Remis

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – SpVgg Greuther Fürth, 1:1 (1:1)

08. März 2020, 23:31 Uhr

Der KSV und die SpVgg Greuther Fürth verließen den Platz beim Endstand von 1:1. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Das Hinspiel hatte der KSV Holstein Kiel deutlich mit 3:0 gewonnen.

Die 9.390 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Sebastian Ernst brachte Greuther Fürth bereits in der zweiten Minute in Front. In der 35. Minute verwandelte Alexander Bieler einen Elfmeter zum 1:1 für Holstein Kiel. Der Schlusspfiff durch den Unparteiischen Willenborg (Osnabrück) setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Beim KSV präsentierte sich die Abwehr angesichts 38 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (38). Mit neun Siegen weist die Bilanz des Gastgebers genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Der letzte Dreier liegt für den KSV Holstein Kiel bereits drei Spiele zurück.

Fürth verbuchte insgesamt zehn Siege, sechs Remis und neun Niederlagen. Die letzten Auftritte der Gäste waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mit diesem Unentschieden verpasste der KSV die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich Holstein Kiel trotzdem und steht nun auf Rang sieben.

Am nächsten Samstag (13:00 Uhr) reist der KSV Holstein Kiel zum SSV Jahn Regensburg, tags zuvor begrüßt die SpVgg Greuther Fürth den Hamburger SV vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Kommentieren

Mehr zum Thema